top of page

Empowerment
Dynamik aus der Ruhe

Norbert Weiß, einer der bekanntesten Experten der Veden, beschrieb mir Anfang 2018 Empowerment wie folgt:
 

Die indischen Veden finden eine sehr klare Zuordnung für Empowerment:  

Mut und Geduld, die Dynamik aus der Ruhe. 

Die drei Grundpfeiler von Empowerment sind Liebe, Intelligenz und Wissen,
die von Sorge (vs. Liebe), Stolz (vs. Intelligenz) und Destruktion (vs. Wissen) gespiegelt werden. 

Zum erweiterten Verständnis gehören die Antworten auf die folgenden 7 Fragen:

 1.  Was ist schneller als der Wind?          ⇨  Der menschliche Geist.

 2.  Was wächst schneller als Gras?         ⇨  Eigene Sorgen. 

 3.  Was ist die größte Befreiung?             ⇨  Unterschiede zu akzeptieren.

 4.  Wie heißt der unbesiegbare Feind?    ⇨  Wut.

 5.  Welches ist die ewige Krankheit?       ⇨  Gier.

 6.  Welches ist das schlimmste Leid?       ⇨  Unwissenheit.

 7.  Welches ist die größte Wohltat?          ⇨  Schutz aller Kreaturen.

Empowerment nützt das WIR um das ICH zu stärken. Ein natürliches Prinzip ("Alles ist für dich da"), dessen Anwendung so einfach klingt und doch für die meisten Menschen durch ihre Konditionierungen ungewohnt schwer ist. Es gilt das UNS zu erkennen, die Verbundenheit und Natürlichkeit.

Es geht hierbei um den natürlichen Fluss, die Verbundenheit und Wechselwirkungen. Dazu gehört das Verlernen, Loslassen und Zulassen, die innere Kraft, Dankbarkeit und Mut und Demut. Empowerment in dieser Form verbindet das bestehende WIR einer Organisation mit der Kraft des Herzens und führt zu individuellem Einsatz für kollektive Ergebnisse. 

bottom of page